Familie: Buchengewächse (Fagaceae)

Frucht: dreikantige Bucheckern

Alter: bis zu 300 Jahre

Höhe: bis 30 Meter

Durchmesser (Stamm): bis zu 1,1 Meter

Rinde: die Rinde hat einen silbergrauen Farbton und ist relativ glatt.

Holz: Außerordentlich hartes, schweres und wenig elastisches Holz mit hoher Biege-festigkeit. Buchenholz ist einheitlich rötlich braun und im Kern etwas dunkler. Das Holz läßt sich gut lackieren, lasieren und drechseln. Buchenholz nimmt häufig einen rötlichen Ton an welcher besonders gut zu schwarzen Flächen und Naturstein passt.
Mythologie: Laut nordischer Mytologie wurde die Buche Freyja, der Göttin der Liebe und Ehe geweiht. Sie steht für Tugend und Toleranz und spendet Trost in Krisenzeiten. In Runenstäbchen aus Buche wurden die ersten altgermanischen Schriftzeichen geritzt wodurch das Wort "Buchstabe" geprägt wurde. In die zarte Rinde der Buche werden bis heute Herzen und Namen geritzt. 

Verwendung früher: Bucheckern wurden gesammelt und gegessen und zu Speiseöl gepresst.

Verwendung heute: Heute ist die Buche das moderne Trendholz schlechthin. Buche ist das meist eingesetzte Holzgestalterholz für den Bau verschiedenster Möbel, Treppen, Inneneinrichtungen, Furniere und Parkett.